Werdegang / Ausbildung: 
2001 Diplom Freie Kunst
1995-01 Studium Freie Kunst Hochschule für Bildende Künste Hamburg
1995 Erasmusstipendium, Reykjavik, Island
1993-94 Studium Freie Kunst, FH Hannover
Wichtige Projekte / Ausstellungen: 
2020 „2 gather“, in Kooperation mit Zandra Harms, Neuer Kunstverein Aschaffenburg e.V.
„The Lion sleep tonight“, Circus Eins Putbus
WUT, (Ausstellungsidee und Konzeption) in Kooperation mit der Bühnenbildnerin Christina Mrosek, mit Susanne Ring,
Heike Kati Barath, Allison Schulnik und C.A. Wertheim, Circus Eins Putbus
2019 "8.Beijing Art Biennale", Chinese Museum of Modern Art Beijing, China
2018 "resting bitch face", galleri 21, Malmö, Schweden
2018 "afterparty", Galerie Hübner und Hübner, Frankfurt a.M.
2017 "circus circus", Circus eins, Putbus
2016 „eclipse“ Circus eins, Putbus,
2015 „one artist show“, Art Karlsruhe, Galerie Albrecht
2014 „Drop me a line“, Galerie Hübner & Hübner, Frankfurt a.M.
Gunilla Jähnichen, Galerie Albrecht, Berlin
Gunilla Jähnichen, Malerei und Zeichnungen, Galerie Susanne Burmester, Putbus
2013 „I say yes and you say no“,Galerie Hübner&Hübner, Franfurt a.M.
„prdle pohadky“, Präsentation Märchensammlung/Ilustrationen, Prag
2012 „homecoming queen“,Bugno Art Gallery,Venedig, Italien
2011 „Dear I fear we’re facing a problem“,Galerie Susanne Burmester, Bergen auf Rügen
„Zeichnungen“,Galerie Hübner&Hübner,Frankfurt a.M.
2010 „don’t touch my pet“,Kunsthalle Gießen
„Alle guten Geister“,Galerie Hübner&Hübner, Frankfurt a.M.
„famous blue raincoat“,Bugno Art Gallery,Venedig,Italien
Auszeichnungen / Preise: 
2019 Nominiert für den FBZ Kunstpreis Kunst, Gesundheit und Psyche
2016 Nominiert für den Lucas Cranach Preis
2005 Nachwuchsförderung durch die Kulturstiftung NRW
2004 Künstlerförderung der IG Metall
Stipendium Künstlerhaus Kloster Cismar des Landes Schleswig-Holstein
2002 Stipendium des Landes Niedersachsen, Künstlerhäuser Worpswede
1998 Preisträgerin der soki illuart awards, Korea